schwarzkuemmeloel.info Schwarzkümmelöl Header

Schwarzkümmelöl – Ein Juwel unter den Ölen

3.1 Sterne bei 68 Votes
Schwarzkümmelöl

Etliche Studien belegen die hochwirksame Wirkung des Schwarzkümmelöls auf die Gesundheit. Es fördert die Bildung von Immunzellen, wirkt antibakteriell, hilft effektiv gegen Schlafstörungen, senkt den Bluthochdruck und kann sogar bei Krebs helfen. Das sind nur einige positive Eigenschaften, Schwarzkümmelöl hat viel mehr davon. Dieser Artikel liefert Ihnen umfangreiche Fakten über Schwarzkümmelöl und hilft Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung.

Schwarzkümmel (Nigella Sativa)

Bei “Echtem Schwarzkümmel” handelt es sich um ein Gewürz, welches in seiner Form schwarzem Pfeffer ähnelt. Schwarzkümmel wird bereits seit über 2000 Jahren im Orient als Medizin angewandt. Selbst heutzutage werden seine Samen ähnlich den Sesamkörnern auf frischem Fladenbrot verteilt. Innerhalb des asiatischen Raumes werden die Schwarzkümmelsamen als “Black onion seed” (schwarzer Zwiebelsamen) bezeichnet. “Echter Schwarzkümmel” ist eine Pflanze, welche zu den Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceae) gehört und keinesfalls mit Kreuzkümmel oder Kümmel verwandt ist.

In Europa wächst eine verwandte Art des “Echten Schwarzkümmels”: die “Jungfrau im Grünen” (Nigella Damascena). Sie wird oftmals als Garten-Schwarzkümmel bezeichnet. Sie stammt ursprünglich aus dem südlichen Europa und wurde in unseren Breiten kultiviert. Eine weitere verwandte Art des “Echten Schwarzkümmels” ist der Acker-Schwarzkümmel (Nigella arvensis), welcher vor langer Zeit in Mitteleuropa als Wildpflanze beheimatet war, heutzutage jedoch als ausgestorben gilt.

Schwarzkümmel als bewährte alternative Medizin

Schwarzkümmelöl Produkt

In der westlichen Gesellschaft ist der “Echte Schwarzkümmel” (nigella sativa) wenig bekannt, obwohl er seit Hunderten von Jahren als Hausmittel und Küchenkraut genutzt wird. Er wird zugunsten der teilweise geringer wirksamen Pharmazeutika vernachlässigt, obwohl durch ihn im Vergleich mit pharmazeutischen Produkten kaum Nebenwirkungen zu erwarten sind. Wer nun gegen etliche Beschwerden auf natürliche Weise vorbeugen will, sollte “Echten Schwarzkümmel”/Schwarzkümmelöl stets in seiner Küche verwenden.

Seit 1964 fanden zum “Echten Schwarzkümmel” (auch als “Ägyptischer Schwarzkümmel” bekannt) ungefähr 458 wissenschaftliche Studien statt, welche auch veröffentlicht wurden. Sie bestätigen sämtlich, was innerhalb der Kulturen in Nordafrika sowie im Mittleren wie auch Nahen Osten bereits seit jeher bekannt ist: Der “Echte Schwarzkümmel” ist ein wahres Allroundheilmittel für unseren Körper und unsere Gesundheit.

Anwendung von Schwarzkümmelöl zu Heilzwecken

Schwarzkümmelöl ist als wertvolle Ergänzung der täglichen Nahrung äußerst empfehlenswert. Es ist für jeden Menschen ausgezeichnet verträglich und hat einen guten Geschmack, sodass es auch von Kindern optimal vertragen wird und in keiner Küche zur gesunden Ernährung fehlen sollte.

Reines Schwarzkümmelöl kann zwecks Vorsorge oder zur allgemeinen körperlichen Kräftigung über eine Zeit von ungefähr 3 bis zu 6 Monaten 2 Mal pro Tag mit einer Dosierung á 20 Tropfen (= 1 Milliliter) eingenommen werden. Es muss dabei unbedingt darauf geachtet werden, dass nur geprüftes reines Schwarzkümmelöl verwendet wird. Die Fettsäuren des Schwarzkümmelöls helfen zudem bei der Stabilisierung der jeweiligen Cholesterinwerte und aktivieren die individuelle Fettverbrennung. Hierdurch werden wiederum Herz-Kreislauf-Erkrankungen positiv beeinflusst und speziell Diäten auf einfache Weise unterstützt.

Zu Beginn der Kur kann beim „ersten Kontakt“ manchmal leichtes Aufstoßen als Begleiterscheinung auftreten, welches jedoch bei längerer Einnahme (etwa eine Woche) eigenständig verschwindet. Eine spürbare Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens soll bereits nach wenigen Tagen zu beobachten sein. Eine äußerliche Anwendung von reinem Schwarzkümmelöl kann bei Hautproblemen wie zum Beispiel Akne oder Schuppenflechte erfolgen. Hierbei wird das kaltgepresste Schwarzkümmelöl direkt auf die betroffenen Hautbereiche aufgetragen und mittels leichter Bewegungen einmassiert. Im kosmetischen Bereich für Haut und Haare können Cremes/Packungen und Pasten sowie reines Schwarzkümmelöl direkt als ideales Pflegemittel für die Verbesserung des allgemeinen Hautbildes und der Haarstruktur ohne jegliche chemischen Zusätze genutzt werden. Als weiterer Kosmetikzusatz zur Haar -und Hautpflege eignet sich Neemöl!

Die ätherischen Substanzen im Schwarzkümmelöl wirken stabilisierend sowie ausgleichend auf jeden Körper. Aus diesem Grund kann es auch bei Schlaflosigkeit angewandt werden. Selbst hyperaktive Kinder profitieren von den ätherischen Ölen des Schwarzkümmels. Laut gezielter Beobachtungen wurden die Kinder bei einer regelmäßigen Einnahme wie zum Beispiel im Essen wesentlich ausgeglichener und ruhiger.

Schwarzkümmelöl – Natürliche Inhaltsstoffe

Der Schwarzkümmel wird zum Beispiel zur Gewinnung des Öls innerhalb der ägyptischen Wüstenbereiche in Oasen angebaut. Für das Schwarzkümmelöl werden die tiefschwarzen Samen aus den mohnähnlichen Fruchtkapseln der Pflanze verwendet, welche über einen anregenden Anisduft verfügen.

Natürliches Schwarzkümmelöl enthält nachweislich 21 Prozent äußerst hochwertiges Eiweiß sowie 35 Prozent Pflanzenfette. Diese setzen sich aus fetten und ätherischen Ölen zusammen. In den fetten Ölen befinden sich ungefähr 60 Prozent kostbare, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche für die Erhaltung und Stabilisierung des menschlichen Immunsystems überlebenswichtig, essenziell sind.

Die enthaltenen Linolen- und Gamma-Linolsäuren ermöglichen eine Synthese der immens wichtigen immunregulierenden Substanzen wie zum Beispiel dem Prostaglandin E1. Die Linolsäure wirkt stabilisierend auf die Zellmembranen und das Prostaglandin (hormonähnliche Substanz) wirkt sich entzündungshemmend auf den Organismus aus. Somit werden gesundheitsschädliche Immunreaktionen, welche chronische Erkrankungen auslösen können, unterbunden. Des Weiteren sind diese Inhaltsstoffe für das Zellwachstum sowie die Zellbildung verantwortlich.

Reichhaltige immunstärkende Substanzen

Schwarzkümmelöl Produkt

Das ätherische Öl ist in der Hauptsache das edle “Nigelon Semohiprepinon”, welches bei Bronchialasthma sowie Keuchhusten eine immens schnelle Wirkung erzielt. Dieses ätherische Öl enthält zudem 10 Prozent Fettsäure-Ethylester (FSEE). Während der Lagerung ergeben sich aus Dithymochinon und Thymochinon höhere Oligokondensations-Produkte vom Nigellon.

Schwarzkümmelöl ist des Weiteren mit etlichen lebensnotwendigen Aminosäuren wie beispielsweise Cystin und Arginin, Glycin sowie Asparagin, Glutamin, Leucin, Methionin und Lysin ausgestattet. Zudem beinhaltet es Phytosterole wie Campesterol, Cholesterol und Sitosterol wie auch Stigmastanol, welche meistens mit Fettsäuren chemisch reagieren. Schwarzkümmelöl kann mit diversen Vitaminen aufwarten, die eine äußerst gesunde Ernährung begünstigen. Hierbei handelt es sich um die Vitamine des B-Komplexes sowie die Vitamine A und C, D sowie E. Die Mineralien Magnesium, Selen und Zink sowie Folsäure und Biotin ergänzen das gesunde Spektrum des Schwarzkümmelöls. Unsere Empfehlung: Schwarzkümmelöl kaufen Sie am besten direkt beim Hersteller, ein sehr guter Anbieter ist fit-durchs-alter.de, wo Sie Schwarzkümmelöl bereits ab 21,90 € / 1 Liter kaufen können.

Die traditionelle Wirkung von Schwarzkümmelöl

Etliche Studien und wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen die äußerst antimykotischen wie auch antibakteriellen Eigenschaften des Schwarzkümmelöls. Es wirkt laut Experten ebenso allergischen und entzündlichen Prozessen im menschlichen Organismus entgegen. Des Weiteren wurde bei zielgerichteten Untersuchungen festgestellt, dass Schwarzkümmel einen bedeutenden Effekt im Bereich Blutdrucksenken aufweist. US-amerikanische Forscher erstellten kürzlich einen wissenschaftlichen Bericht zur Anti-Tumorwirkung des Schwarzkümmelöls, welches krankmachende Immunreaktionen verhindert, die eventuell als Ursache diverser chronischer Erkrankungen (von Heuschnupfen über Akne bis zu Krebs) gelten.

Heutzutage ist bekannt, dass bei atopischen (allergischen) Krankheitsbildern die Synthese zwischen Gamma-Linolensäure, den Prostaglandinen PGE1/PGE2 sowie der Arachidonsäure wesentlich gestört ist, was auf einen Enzymdefekt hindeutet. Da Allergiker vermehrt lebensnotwendige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren aufnehmen müssen, bietet sich die Nutzung von Schwarzkümmelöl an, da die alltägliche Ernährung diesen Kraftakt kaum schaffen kann. Fachärztliche Untersuchungen haben in Deutschland die exzellente Wirkungsweise des ägyptischen Schwarzkümmelöls an mehr als 600 Personen erprobt und konnten bei 70 Prozent der Probanden die Ausheilung allergischer Erkrankungen wie Neurodermitis, Stauballergie sowie allgemeine Immunschwäche, Akne und Asthma belegen.

Die weitreichenden Anwendungsbereiche des Schwarzkümmelöls

Aktuelle und belegte wissenschaftliche Studien zur Wirkungsweise des “Echten Schwarzkümmels” finden sich zum Beispiel zu:

Es hemmt zudem die Gluconeogenese, wirkt also antidiabetisch und erweitert auf optimale Weise die Bronchien. Der “Echte Schwarzkümmel” übt eine Leber- und Nierenschützende Wirkung aus, begünstigt die Interferonbildung und wirkt positiv auf die Insulin-Empfindlichkeit ein. Der Tumornekrosefaktor-alpha wird dagegen durch den “Echten Schwarzkümmel” gehemmt.

Im Speziellen haben Studien ergeben, dass Schwarzkümmel bei Personen, die an akuter Rachen- und Mandelentzündung leiden in kurzer Zeit eine schmerzlindernde Wirkung bewirken kann, die Symptome einer allergischen Rhinitis lindern und den Typ-2-Diabetes positiv beeinflusst kann. Der “Echte Schwarzkümmel” senkt zudem erhöhten Blutdruck, vermindert epileptische Anfälle und befreit Patienten von spezifischen Pilzen oder Candidose.

Vorbeugung sowie kulinarische Anwendung mit Schwarzkümmelöl

“Echtes Schwarzkümmelöl” ist die optimale Ernährung innerhalb der Krebsprävention wie auch innerhalb der Krebstherapie. Im Mittleren und Nahen Osten gilt Schwarzkümmel seit jeher als eines von den wirksamsten Heilmitteln gegen Krebserkrankungen. US-amerikanische Wissenschaftler aus South Carolina fanden heraus, dass “Echter Schwarzkümmel” die neutrophilen Granulozyten aktivieren kann. Hierbei handelt es sich um die vermehrt auftretenden weißen Blutkörperchen des Menschen, welche Krebszellen bekämpfen und zerstören, bevor sich Tumore bilden können.

Laut dieser offiziellen Studie ist Schwarzkümmelöl im Allgemeinen an der Bildung von Immunzellen wie auch Knochenmark beteiligt. Es unterstützt zudem die Bildung des Interferons, bildet antikörperproduzierende B-Zellen, zerstört jegliche Art Tumorzellen und bietet den normalen Zellen stets Schutz vor gesundheitsschädlichen Auswirkungen gewisser Viruserkrankungen.

Schwarzkümmel verfügt über ein feines nussig/würziges Aroma und kann aus diesem Grund im Ganzen oder auch gemahlen in etlichen Speisen verwendet werden. Schwarzkümmelöl eignet sich speziell für Salate oder als krönender Abschluss auf diversen Gerichten. Des Weiteren kann die gemahlene Variante des Gewürzes mit Wasser vermengt werden, sodass ein Gel entsteht. Diese Mischung kann einerseits getrunken und andererseits beim mehl- und glutenfreien Backen als Ei-Ersatz optimal genutzt werden.

Darreichung und Vorkommen von Schwarzkümmel (Nigella Sativa)

Das reine Schwarzkümmelöl ist ein wichtiger Bestandteil der Naturheilkunde und wird vermehrt ein Heilmittel innerhalb einer evidenzbasierten (mit empirischen Belegen gestützt) Heilkunde bei Psoriasis, Asthma und Allergien, Neurodermitis, der Regulierung von Immundefekten, Chemotherapien und Bluthochdruck sowie der Tiermedizin angewandt. Innerhalb der indischen Heilkunst gilt Schwarzkümmelöl bevorzugt als Hilfsmittel bei Schwangerschaftsbeschwerden.

Schwarzkümmelöl und Bio Schwarzkümmelöl wird hauptsächlich in Braunflaschen abgefüllt sowie auch als Kapsel angeboten, wobei Kapseln wesentlich gezielter zu dosieren sind und sich über längere Zeit aufbewahren lassen. Schwarzkümmelöl aus hiesigen Apotheken oder Reformhäusern enthält normalerweise lediglich geringere Wirkstoffe, da es sich hierbei meistens um Mischöle handelt. Exzellente Schwarzkümmelöl-Qualität bietet dagegen zum Beispiel das kaltgepresste ägyptische Öl aus Samen, welche im trocken/heißen Bereich Oberägyptens auf den Sandböden (Al-Baraka-Qualität) gereift sind. In Europa ist es zum Beispiel Niederösterreich, wo Schwarzkümmel sehr erfolgreich gezüchtet, geerntet wie auch zu kostbarem Schwarzkümmelöl kaltgepresst wird. Diese Anbauflächen sind allerdings äußerst begrenzt.

Hinweis: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Sie widerspiegeln nur die Meinung des Verfassers und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie können eine ärztliche Beratung oder die Behandlung durch entsprechend ausgebildete Ärzte nicht ersetzen. Wir übernehmen keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

Schwarzkümmelöl Produkt
Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
3.1 Sterne bei 68 Votes