schwarzkuemmeloel.info Schwarzkümmelöl Header

Schwarzkümmelöl für Pferde

3.9 Sterne bei 13 Votes
Schwarzkümmelöl Produkt

Der führende Immunologe Dr. Peter Schleicher machte das Schwarzkümmelöl in Deutschland populär und konnte in seinem Münchener Zytognost-Labor in etlichen Studien die heilende Wirkung des Präparates nachweisen. Er entdeckte diese, als er die asthmakranke Araberstute Baronesse, das Reitpferd seiner Tochter mit Schwarzkümmelöl behandelte, da er die Gabe von Cortison wegen seiner starken Nebenwirkungen vermeiden wollte. Der Erfolg der Behandlung des Pferdes, dessen Asthma Dr. Schleicher mit Schwarzkümmelöl heilen konnte, veranlasste den Arzt erst dazu, die Wirkung des Naturheilmittels an Menschen ausgiebig zu erforschen. Seither vertrauen viele Pferdehalter der positiven Wirkung des Schwarzkümmelöls im Einsatz gegen viele gesundheitliche Beschwerden. Neben dem Schwarzkümmelöl eignet sich auch sehr gut Grünlippmuschel für den Gelenkstoffwechsels.

Effektive Erleichterung bei asthmatischen Erkrankungen

Die Gabe von Schwarzkümmelöl hat sich in der Behandlung der Pferde im Falle von Atemwegserkrankungen erfolgreich bewährt. Durch seine immunregulatorischen Eigenschaften kann Schwarzkümmelöl allergisches Asthma bei Pferden durch die tägliche Gabe von etwa 20ml unter die Zunge nach einer Behandlungszeit von circa 3 bis 4 Wochen deutlich lindern oder sogar ausheilen. Auch Staubhusten, das viele Pferde plagt, kann damit effektiv bekämpft werden.

Viele weitere Vorteile der inneren Anwendung

Auch die Gabe von etwa 20 ml täglich in das Futter hat sich bewährt. Durch die hervorragenden antiseptischen Eigenschaften von Schwarzkümmelöl wird verhindert, dass sich Pilze und Bakterien vermehren können und die Qualität des Futters bleibt weitgehend erhalten. Wird das Futter mit Wasser, gemischt mit einigen Tropfen Schwarzkümmelöl befeuchtet, minimiert sich die Staubbelastung für das Tier und die Immunüberreaktionen, die das Staubhusten verursachen, werden verhindert. Zusätzlich werden die Immunabwehr und die Stoffwechselfunktionen des Tieres deutlich verbessert, was sich allgemein auf den Gesundheitszustand äußerst positiv auswirkt.

Auch in der äußerlichen Anwendung zu empfehlen

Im Falle kleiner Schnittwunden oder ähnlicher Verletzungen ist der Einsatz des Naturheilmittels sehr sinnvoll. Wenige Tropfen, die in die betroffene Körperstelle sanft einmassiert oder vorsichtig mit einem Wattetupfer aufgetragen werden, beschleunigen den Heilungsprozess und gewährleisten somit das Wohlbefinden des Tieres. Auch bei Ekzemen und wunden Stellen, die durch Satteldruck verursacht werden, bringt das Schwarzkümmelöl schnelle Erleichterung.

Gegen die dem Pferd oft sehr lästigen Stechmücken, Fliegen und Pferdebremsen kann Schwarzkümmelöl Abhilfe schaffen. Da die Parasiten den Geruch des Öls nicht mögen, können sie damit effektiv ferngehalten werden. Dazu reichen wenige Tropfen des Öls aus, die auf gefährdete Stellen gerieben werden, um das Pferd wieder ruhiger zu machen. Gegen Fliegen, die sich gerne in die Augen des Pferdes setzen und dort unangenehme Gefühle hervorrufen, bringen ein paar wenige Tropfen Schwarzkümmelöl, die um die Augenpartie aufgetragen werden, große Erleichterung.

Auch in der Schönheitspflege erweist sich Schwarzkümmelöl als sehr nützlich. Einige Tropfen des Naturheilmittels, in einer Sprühflasche mit Wasser gemischt und vor dem Bürsten in regelmäßigen Abständen aufgetragen, kommen dem Aussehen des Tieres zugute, dessen Fell damit einen seidigen Glanz erhält.

Schwarzkümmelöl ist durch sein breites Wirkungsfeld jedem Pferdehalter wärmstens zu empfehlen.

Schwarzkümmelöl Produkt
Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
3.9 Sterne bei 13 Votes