4.3 Sterne bei 217 Bewertungen

Schwarzkümmelöl – Anwendung

Von vielen Gewürzkräutern ist die gesundheitsfördernde Wirkung bekannt. Auch Schwarzkümmel gehört zu diesen Pflanzen. Das Öl der Schwarzkümmelpflanze wird seit vielen Jahrhunderten in der Naturheilkunde angewendet. Es kann Neurodermitis und andere Hauterkrankungen lindern und hilft bei Schuppenflechte. Außerdem unterstützt es die Regulierung des Immunsystems und wirkt bei Atemwegserkrankungen. Die antioxidativen Eigenschaften von Schwarzkümmelöl haben weitreichende gesundheitliche Aspekte. Unabhängig von den Beschwerden sollte auch eine pflanzliche Arznei nicht die gründliche Untersuchung durch einen Facharzt ersetzen.

Die Schwarzkümmelpflanze

Schwarzkümmel gehört zu den Hahnenfußgewächsen und ist nicht mit Kreuzkümmel verwandt. Die Pflanze wächst in Südeuropa, Asien, Vorderasien und Nordafrika. Auch bei uns kommt sie als Wildkraut auf den Feldern vor. Das einjährige Kraut wird 30-60 cm hoch und hat gefiederte Blätter. An den Enden befinden sich weiße Blüten mit jeweils fünf Blättern. Die Schwarzkümmelsamen befinden sich in Kapseln, ähnlich wie bei der Mohnpflanze. Man verwendet diese Kapseln auch für Trockengestecke, da sie sehr dekorativ sind.

Das wirksame Schwarzkümmelöl

Im Zuge der gestiegenen Nachfrage nach natürlichen und biologischen Heilmitteln hat die Schwarzkümmelpflanze wieder an Bedeutung gewonnen. Schwarzkümmelöl ist längst Standard unter den hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln. Es gibt verschiedene Arten des Schwarzkümmels, doch das gesundheitsfördernde Öl wird aus der Pflanze mit dem botanischen Namen “Nigella Sativa” gewonnen. Schwarzkümmelöl hilft bei Verdauungsproblemen und kann den Magen bei Schmerzen, Koliken und Krämpfen beruhigen. Es hilft zudem bei Bluthochdruck und bei Schwangerschaftsbeschwerden. Laut naturheilkraeuter.org können auch andere Kräuter (Eisenkraut, Anis und Fenchel) bei Schwangerschaftsbeschwerden helfen.

Schwarzkümmelöl ist seit vielen Jahrtausenden für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt und wurde schon in der chinesischen und indischen Heilkunde verwendet. Es hilft auch bei Autoimmunerkrankungen. Die regelmäßige Einnahme von Schwarzkümmelöl kann den Cholesterinspiegel senken und das Herz stärken, denn es hat viele ungesättigte Fettsäuren. Die können die Fettverbrennung ankurbeln, was wiederum eine Diät begünstigt.

Produkt

Die ätherischen Öle im Schwarzkümmel

Die feinen ätherischen Öle der Pflanze haben eine stabilisierende und ausgleichende Wirkung und können daher sehr gut zur Nervenberuhigung verwendet werden. Hyperaktive Kinder können bei regelmäßiger Einnahme ausgeglichener werden und manche Menschen mit Schlafstörungen können nach einer gewissen Zeit besser einschlafen. Auch in der Kosmetik hat Schwarzkümmel seine feste Stelle, denn er verbessert das Hautbild und kann Akne unter Umständen lindern. Schwarzkümmel wird auch in der Tiermedizin verwendet. Man mischt Schwarzkümmelsamen unter das Futter und kann das Tier damit bei Immunschwäche behandeln. Auch äußerlich wirken Massagen und Packungen mit Schwarzkümmelöl beim Tier. Man behandelt damit kleinere Wunde, Schnitte und auch entzündete Hufe. Einige Tropfen Öl helfen sogar bei lästigem Juckreiz nach Insektenstichen.

Schwarzkümmel in der Küche

Schwarzkümmelsamen sind nahezu geruchslos, entwickeln aber beim Mahlen und Kauen ein Aroma, das ein wenig an Oregano erinnert. Schwarzkümmel schmeckt leicht bitter-aromatisch. Man vergleicht ihn manchmal mit schwarzem Pfeffer. Schwarzkümmelöl kann man sehr gut in der Küche verwenden. Ob Eintöpfe, Käsegerichte, Soßen oder Aufläufe, das samen und Öl passen gut zu vielen unterschiedlichen Speisen.

Fazit

Schwarzkümmelöl wirkt bei Mensch und Tier eingeschränkt gesundheitsfördernd, abhängig von der Ausprägung der Vorerkrankung. Es kann das Immunsystem stärken und äußerlich angewendet auch Entzündungen lindern. Schwarzkümmelöl wirkt individuell auch beruhigend und hilft bei Schlafstörungen. Außerdem schmeckt es aromatisch und kann unterschiedliche Gerichte verfeinern. Beim Verzehr nimmt man gesunde, ungesättigte Fettsäuren zu sich, die den Cholesterinspiegel senken können und damit eine positive Wirkung auf Herz und Kreislauf haben.

Produkt
Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
4.3 Sterne bei 217 Bewertungen
>> Jetzt Schwarzkümmelöl kaufen <<