4.3 Sterne bei 225 Bewertungen

Schwarzkümmelöl – Einnahme und Dosierung

Historisch gesehen ist Schwarzkümmel das Allheilmittel, das gegen sehr viele Krankheiten schon geholfen hat und auch noch helfen kann. Der Schwarzkümmel ist vollgepackt mit heilenden Substanzen, die gegen Viren, Bakterien und Co. ankämpfen können. Der gute Ruf des Schwarzkümmels hat sich über viele Epochen der Geschichte gehalten und hält sich noch.

So kann Schwarzkümmelöl dosiert werden

Schwarzkümmel hat einen nussigen Geschmack und ist sehr würzig. Man kann ihn mahlen oder auch über diverse Speisen streuen, die dann gekörnt sind. Experten empfehlen beispielsweise für ein starkes Immunsystem, einen Teelöffel des Schwarzkümmelöls vor dem Frühstück einzunehmen. Dies soll in etwa eine Stunde vor dem Frühstück geschehen. Ist der Geschmack zu intensiv, kann das Öl auch mit Honig versüßt werden. In der Schulmedizin und auch in der naturheilkundlichen Medizin wird Schwarzkümmelöl auch bei Autoimmunerkrankungen verordnet: Einzunehmen ist das Öl dann mit einem Teelöffel drei Mal täglich.

Produkt

Der wundervolle Schwarzkümmelöl

Sprechen Experten vom Schwarzkümmel als Allheilmittel, ist der echte Schwarzkümmel gemeint, der eine Pflanzenarzt ist “Nigella sativa”. Dieser Schwarzkümmel ist nicht mit dem Kreuzkümmel oder Kümmel verwandt. Die erste Studie erschien bereits 1964 mit und rund um den schwarzen Kümmel. Kulturen im nördlichen Teil Afrikas und auch Asien kennen den Allrounder schon seit vielen tausenden von Jahren. Das Wissen und das Können des Kümmels wurden in Studien immer wieder belegt. Der Schwarzkümmel soll tatsächlich ein Wundermittel sein. Es gibt sicher keine Wundermittel, doch ist der schwarze Kümmel tatsächlich ein Allrounder und wird schon sehr lange nicht nur in der naturheilkundlichen Medizin angewandt, sondern auch in der Schulmedizin.

Was der Kümmel alles kann

Schwarzkümmel kann bei Schmerzen eingesetzt werden, die gelindert werden können und er wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Außerdem soll der Kümmel den Blutdruck senken, die Nieren und Leber schützen und den Magen-Darm-Bereich wieder geschmeidiger machen. Studien belegen, dass der Schwarzkümmel bei einer akuten Pharyngitis (Rachenentzündung) geholfen hat. Er kann aber auch bei Entzündungen der Nasenschleimhaut die Symptome lindern und Infektionen vorbeugen. Damit sind besonders die Infektionen gemeint, die von dem Bakterium Helicobacter pylori ausgelöst werden. Der Helicobacter pylori ist ein sogenanntes Stäbchenbakterium, das im menschlichen Magen sein Unwesen treiben kann. Dieses Bakterium siedelt sich im Magen an und kann unter anderem Magenkrämpfe auslösen und Magengeschwüre. Experten verwenden reines Schwarzkümmelöl auch bei Hauterkrankungen wie beispielsweise Neurodermitis oder Psoriasis (Schuppenflechte). Aber auch bei Allergien wird er häufig verwendet und das Immunsystem kann ebenfalls reguliert werden. Im Schwarzkümmel ist die Substanz Thymochinon enthalten, die diverse Wirkungen im menschlichen Körper auslösen kann. In Studien wurde festgestellt, dass dieser Inhaltsstoff in den menschlichen Blutzellen die sogenannten Leukotrienen (körpereigene Signalstoffe) hemmen.

Fazit

Das Fazit ist, dass der Schwarzkümmel seine Wirkung entfalten kann. Der echte Schwarzkümmel hat schon seit etwa zweitausend Jahren seinen Stellenwert in der Medizin. Die Qualität spielt dabei natürlich eine große Rolle. Deshalb sollte das kaltgepresste, naturreine Öl verwendet werden. Die Körner des Schwarzkümmels können eine immens hohe Wirkung in beispielsweise Kohlspeisen haben, sodass Blähungen dann nicht mehr so stark auftreten. Gibt es Menschen, die sich in einer medizinischen Behandlung befinden, sollte erst der Arzt befragt werden, ob das Schwarzkümmelöl sinnvoll als Begleittherapie ist.

Produkt
Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
4.3 Sterne bei 225 Bewertungen
>> Jetzt Schwarzkümmelöl kaufen <<